Der Verein Dornburger Impressionen wurde Ende 1994 gegründet und Anfang 1995 beim Amtsgericht Jena ins Vereinsregister eingetragen. Die Gründungsmitglieder waren vorher viele Jahre in der Dornburger Ortgruppe des Kulturbundes aktiv.

Vom Kulturbund ...

Der „Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands" wurde 1945 im Ostteil Deutschlands von Kulturschaffenden gegründet. Sein Aufgabengebiet war die Förderung der Kultur auf vielfältigem Gebiet.

In Dornburg gab es seit 1950 eine selbständige Ortsgruppe des Kulturbundes, deren Leitung 1956 Prof. Dr. Ernst Keppler übernahm, der Direktor des Instituts für Pflanzenzüchtung Dornburg. Zunächst organisierte der Kulturbund vor allem Fahrten in das Jenaer Theater und bot Konzerte, Vorträge und Lesungen in Dornburg an.

Mit steigender Mitgliederzahl kamen die Arbeitsgemeinschaften „Philatelie“, „Natur und Heimat", „Kleine Galerie" und „Ortschronik" dazu. In den 80er Jahren engagierten sich viele der rund 110 Mitglieder in den einzelnen Arbeits- und Interessengemeinschaften. Ab 1982 gehörte ein literarisch-musikalischer Abend zu Goethes Geburtstag zum Programm. 1984 übernahm Dr. Christian Diener den Vorsitz der Ortsgruppe.

... zu den Dornburger Impressionen

Im Zuge der Wiedervereinigung stellte die Ortsgruppe des Kulturbundes ihre Tätigkeit ein. Dank privater Initiativen, besonders von Jutta Keppler, der Ehefrau Professor Kepplers, wurden die Feiern zu Goethes Geburtstag und Konzerte in der Kirche weitergeführt.

Es sollte noch einige Jahre dauern, bis sich schließlich 1994 acht ehemalige Kulturbund-Mitglieder zur Gründung eines Vereins entschlossen. Jutta Keppler (gest. 2010) leitete mit großem Engagement den neuen Verein „Dornburger Impressionen", der die früheren kulturellen Initiativen neu beleben konnte. Seit Ende 2004 ist Prof. Dr. Reinhard Gaupp Vorsitzender des ebenso heimatverbundenen wie weltoffenen Vereins.

Copyright © 2012-2019 Dornburger Impressionen
Joomla templates by a4joomla